• Open Source e-Learning
Kunkel, Matthias [mkunkel] - 31. May 2013, 08:31

360° Survey

Ein neues Feature, das die Einsatzmöglichkeiten von ILIAS im Bereich der Personalentwicklung vergrössern wird, steht ab ILIAS 4.4 zur Verfügung - die 360°-Umfrage. Dieser besondere Modus des Umfragetools erlaubt es, die Fähigkeiten und Fertigkeiten einer Person durch Kollegen oder andere Personen bewerten zu lassen und gegebenenfalls mit der Selbsteinschätzung zu vergleichen. Im Zusammenspiel mit dem Kompetenzmanagement von ILIAS ist der Vergleich dieser Bewertungen mit Stellenprofilen möglich. Und um die in der Gap-Analyse identifizierten Schwächen einer Person zu überwinden, können entsprechende Lernmaterialien hinterlegt werden.
Umfragemodus 360°-Feedback
Dieser neue Modus ermöglicht es, eine Umfrage zu erstellen, in der dann mehrere eingeladene Personen ihr Feedback zu einer Person abgeben. Diese sogenannten "Feedback-Geber" müssen nicht registrierte Benutzer der verwendeten ILIAS-Plattform sein, sondern können auch per Zugangsschlüssel auf die Umfrage zugreifen.
 
Die Entscheidung für den 360°-Modus wird beim Anlegen des Umfrage-Objekts getroffen. Sie kann nachträglich nicht mehr geändert werden, da sich diese Art der Umfragen in ihren Einstellungen und Abläufe ganz grundsätzlich von einer klassischen Umfrage für Evaluationszwecke oder zur Datenerhebung unterscheidet.
 
Die Fragen einer 360°-Umfrage beziehen sich immer auf eine Person, ihre Fähigkeiten und Verhaltensweisen. Die zu bewertende Person lädt dabei selbst die Feedback-Geber ein, z. B. Arbeitskollegen. Wer welches Feedback abgibt, kann der Bewertete aber nicht sehen.
 
 
Kompetenzen zuweisen
Ist auf der ILIAS-Installation das Kompetenzmanagement aktiviert, können die Antworten auf die Fragen des 360°-Feedbacks  genutzt werden, um der bewerteten Personen Kompetenzstufen zuzuweisen.
 
Dabei werden Fragen Kompetenzen zugeordnet und die zu erreichende Punkte für die verschiedenen Kompetenzstufen definiert, z. B. Kompetenzstufe A1 : bis 5 Punkte, Kompetenzstufe A2 : bis 8 Punkte, Kompetenzstufe B2: bis 20 Punkte. Stufen und Punktezahl sind frei bestimmbar und müssen natürlich immer eine realistische Bewertung ergeben.
 
Die erreichte Kompetenzstufe wird dann im Kompetenzprofil auf dem Persönlichen Schreibtisch des Benutzers als eine weitere Quelle neben der schon vorhandenen Selbsteinschätzung angezeigt.
Kompetenzprofile und Gap-Analysis
Die einem Benutzer durch eine 360°-Umfrage zugewiesenen Kompetenzstufen können auch im Kompetenzmanagement weiter genutzt werden.
 
Die ebenfalls mit 4.4 eingeführten Kompetenzprofile erlauben es, Jobprofile und zugehörige Kompetenzstufen zu definieren, z. B. für eine bestimmte Tätigkeit in einem Unternehmen. ILIAS kann dann vorhandene Kompetenzen den geforderten Kompetenzen des Profils gegenüberstellen und damit Stärken und Schwächen visualisieren. Sind mindestens drei Kompetenzen vorhanden, ist dies z. B. in Form eines "Spider Web" (siehe oben) möglich.
 
Als Lernmanagementsystem unterstützt ILIAS nun auch noch die Lerner, in dem es Lernmaterialien anbietet, die für das Erreichen der nächsten Kompetenzstufe zur Verfügung stehen. Auf diese Weise kann der Bewertete selbständig mit ILIAS an der Verbesserung seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten arbeiten.
Weitere Informationen
Die 360°-Umfrage kann bereits jetzt schon auf dem Testserver der Version 4.4 ausprobiert werden: test44.ilias.de. Auf der ILIAS-Konferenz in München wird das Feature außerdem im Themenslot "E-Learning and Human Resource Development" präsentiert. Die Umsetzung der genannten Features wurde ermöglicht durch das niederländische Verteidigungsministerium. Die Programmierung erfolgte durch die Leifos GmbH in Köln.

06. Jun 2013

Hi Matthias. It seems really interesting. Would you have an english translation of this post?
RSS